Naked Panic In Stasi – Stadl – Hundreds Of Fake GSA Websites Are Supposed To Cover Up The Real Website Berndpulch.org

With the help of the Rostock Black-Hat – GSA tools, the Neo-Stasi are trying to cover up the original posts of this blog.

This has been the case for years. But now the action has almost assumed pandemic proportions, a Stasi-GoMoPa-Corona-Nonsense-Blog-Pandemic, so to speak.

Compliments, dear Neo-Stasi troops, there is no better testimony for the effectiveness of this website http://www.berndpulch.org.

For this a big thank you!

And don’t forget: keep producing more nonsense websites.

I have another suggestion: How about plastics and elastics from Zschopau? Or my nonsense is biological?

In this sense. Forward into the abyss of lies!

Angela Merkel: Im Internet am liebsten nackt? | InTouch

A little bedtime treat – keep dreaming …

Sincerely yours

Bernd Pulch

Magister Artium in Journalism, German Studies and Comparative Studies

Juricon – Stasi-GoMoPa – Analyse Samt Auszug der Strafverfahren – Original Dokument

“Klaus-Dieter Maurischat”, Kinderfreund, Zeitreisender und Wundermann

Become a Patron!

This image has an empty alt attribute; its file name is s8HCwk3.jpg
This image has an empty alt attribute; its file name is NYEpz1T.jpg
This image has an empty alt attribute; its file name is 4zfzxMt.jpg

Insider – Ein STASI-Mord An “Die Bewertung”-Thomas Bremer-EEV-Geschäfts”freund” Eisenhauer

This image has an empty alt attribute; its file name is lac_stasi_dw_berlin_848733p.jpg

Eine dunkle Truppe aus Ostberlin und Leipzig treibt weiter ihr Unwesen. Wer mag das bloss sein ?

Become a Patron!

Doch der Reihe nach: Könnern, Ostdeutschland –  Es stürzte bei Edlau (Sachsen-Anhalt) ein Kleinflugzeug ab. Der Pilot kam ums Leben. Bei ihren Ermittlungen untersuchen die Kriminalisten jedes Detail besonders gründlich.

Denn der Tote war ein Multimillionär. Ein Geschäftsmann, der umstritten, aber auch sehr erfolgreich war. Ein Mann mit Feinden.

Günter Eisenhauer († 52) war auf dem Weg zu einem Geschäftstermin in Sachen-Anhalt. Er wollte mit seiner Privatmaschine am Vormittag auf dem Flugplatz Merseburg landen.

Doch die einmotorige „Beechcraft Sierra“ stürzte 30 Kilometer entfernt über einem Feld ab.

Der gelernte Altenpfleger und Selfmade-Unternehmer Eisenhauer war seit den 90er-Jahren in der Windpark-Branche aktiv. Seine Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee brachten dem Geschäftsmann Millionen ein. Und viel Ärger.

Denn mehrere frühere Geschäftspartner erstatteten Strafanzeige gegen Eisenhauer, unterstellten ihm, er habe sie um 150 Mio. Euro gebracht. Vor wenigen Wochen eröffnete die Staatsanwaltschaft in Oldenburg ein Strafverfahren gegen den Windpark-Pionier.

Polizeisprecher Marco Kopitz bestätigt auf Anfrage: „Es wird in alle Richtungen ermittelt.“ Auch Sabotage oder ein Suizid schließen die Ermittler nicht aus.

Kopitz: „Nach Aussagen des Luftfahrtbundesamtes wird ein erstes – vorläufiges – Untersuchungsergebnis voraussichtlich in sechs bis acht Wochen vorliegen. Die Obduktion der Leiche soll in dieser Woche erfolgen.“

Die Kripo sucht weiter nach Augenzeugen. Polizeisprecher Kopitz: „Bisher hat sich nur ein Zeuge gemeldet und das ist der Mann, der die abgestürzte Maschine entdeckte.“

Seit dem Tod von Eisenhauer sind 6 Jahre vergangen – OFFIZIELL ohne Erkenntnisgewinn…

Der mysteriöse Tod des “GoMoPa”- und Thomas Bremer-Geschäftsfreundes hat eine bemerkenswerte Beinote.

Der Leipziger “GoMoPa”-IM “Thomas Bremer” weiß vor der Familie von dem “Unglückstod”.

Bei dem Tod durch “Blutvergiftung” im Falle von Heinz Gerlach, wusste dies “GoMoPa” vor allen anderen Medien.

Woher kommt nur dieses prekäre Insiderwissen ?!

Und: Eisenhauer war mutmaßlich zu einem Termin mit Thomas Bremer unterwegs. Ein Rendezvous mit dem Tod ?!

Kein Wunder, dass jetzt EEV-Agitator Thomas Bremer über “Verschwörungstheorien” herzieht.

Das ist keine Theorie. Das ist mutmaßlich die Praxis der Verschwörung mit letalem Ausgang, wie sie  “GoMoPa”- Mastermind und STASI-Oberst Ehrenfried Stelzer in seiner Killer-Bibel “Toxdat” beschreibt: Morde ohne Spuren, die nie aufgeklärt werden können. Eine Spezialität des KGB und der STASI.

Siehe Uwe Barschel u.v.a.



Wie so viele andere mysteriöse Todesfälle auch in jüngster Zeit etc., denen wir uns in Kürze widmen werden, bleibt in der Ära Merkel auch hier die Todesursache ungeklärt…

Und die Aufklärer müssen um Ihr Leben fürchten. Zuvor wird allerdings versucht – wie im Falle Bremer/Eisenhauer die Reputation der Stasi-Gegner zu zerstören und Nebelkerzen zu zünden (Daum vs Pulch) oder falsche Webseiten zu lancieren (berndpulch.com), negative SEO anzuwenden, Hunderte von falschen Webseiten mit angeblichen Stasi-Listen in Google zu platzieren – ein enormer Aufwand nur damit die Seilschaften weiter ihren trüben Geschäften nachgehen können.

Dabei ändert dies im Ergebnis nichts. Die Tage der Stasi-Seilschaften gehen ihrem Ende entgegen, sobald Ihren Opfern klar wird, mit wem sie es in Wahrheit zu tun haben.



Über Thomas Bremer und seine Machenschaften lesen Sie hier mehr:

https://diebewertercom.wordpress.com/2017/01/05/erster-beitrag/



https://www.hoecker.eu/news/schweizer-investor-geht-erfolgreich-gegen-thomas-bremer-von-diebewertung-de-vor

http://verbraucherschutzforum.net/?p=47

Über den mutmasslichen Mord an Günter Eisenhauer:

https://www.bild.de/regional/leipzig/flugzeugabsturz/der-todesflug-des-multimillionaers-42590194.bild.html

P.S. Bremer rühmt sich wohl damit, Geschäftsfelder und Daten von Heinz Gerlach übernommen zu haben.

Cui Bono ?

Wohl Ein STASI-Mord An “Die Bewertung”-Thomas Bremer-EEV-Geschäfts”freund” Eisenhauer

Gesucht wird Thomas Bremer | Verbrauchertäuscherforum
Thomas Bremer im Kreuzfeuer seiner zahlreichen Kritiker – Was weiss und TAT der Leipziger wirklich ?

Doch der Reihe nach: Könnern, Ostdeutschland –  Es stürzte bei Edlau (Sachsen-Anhalt) ein Kleinflugzeug ab. Der Pilot kam ums Leben. Bei ihren Ermittlungen untersuchen die Kriminalisten jedes Detail besonders gründlich.

Denn der Tote war ein Multimillionär. Ein Geschäftsmann, der umstritten, aber auch sehr erfolgreich war. Ein Mann mit Feinden.

Günter Eisenhauer († 52) war auf dem Weg zu einem Geschäftstermin in Sachen-Anhalt. Er wollte mit seiner Privatmaschine am Vormittag auf dem Flugplatz Merseburg landen.

Doch die einmotorige „Beechcraft Sierra“ stürzte 30 Kilometer entfernt über einem Feld ab.

Der gelernte Altenpfleger und Selfmade-Unternehmer Eisenhauer war seit den 90er-Jahren in der Windpark-Branche aktiv. Seine Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee brachten dem Geschäftsmann Millionen ein. Und viel Ärger.

Denn mehrere frühere Geschäftspartner erstatteten Strafanzeige gegen Eisenhauer, unterstellten ihm, er habe sie um 150 Mio. Euro gebracht. Vor wenigen Wochen eröffnete die Staatsanwaltschaft in Oldenburg ein Strafverfahren gegen den Windpark-Pionier.

Polizeisprecher Marco Kopitz bestätigt auf Anfrage: „Es wird in alle Richtungen ermittelt.“ Auch Sabotage oder ein Suizid schließen die Ermittler nicht aus.

Kopitz: „Nach Aussagen des Luftfahrtbundesamtes wird ein erstes – vorläufiges – Untersuchungsergebnis voraussichtlich in sechs bis acht Wochen vorliegen. Die Obduktion der Leiche soll in dieser Woche erfolgen.“

Die Kripo sucht weiter nach Augenzeugen. Polizeisprecher Kopitz: „Bisher hat sich nur ein Zeuge gemeldet und das ist der Mann, der die abgestürzte Maschine entdeckte.“

Seit dem Tod von Eisenhauer sind 6 Jahre vergangen – OFFIZIELL ohne Erkenntnisgewinn…

Der mysteriöse Tod des “GoMoPa”- und Thomas Bremer-Geschäftsfreundes hat eine bemerkenswerte Beinote.

Der Leipziger “GoMoPa”-IM “Thomas Bremer” weiß vor der Familie von dem “Unglückstod”.

Bei dem Tod durch “Blutvergiftung” im Falle von Heinz Gerlach, wusste dies “GoMoPa” vor allen anderen Medien.

Woher kommt nur dieses prekäre Insiderwissen ?!

Und: Eisenhauer war mutmaßlich zu einem Termin mit Thomas Bremer unterwegs. Ein Rendezvous mit dem Tod ?!

Kein Wunder, dass jetzt EEV-Agitator Thomas Bremer über “Verschwörungstheorien” herzieht.

Das ist keine Theorie. Das ist mutmaßlich die Praxis der Verschwörung mit letalem Ausgang, wie sie  “GoMoPa”- Mastermind und STASI-Oberst Ehrenfried Stelzer in seiner Killer-Bibel “Toxdat” beschreibt: Morde ohne Spuren, die nie aufgeklärt werden können. Eine Spezialität des KGB und der STASI.

Siehe Uwe Barschel u.v.a.

Wie so viele andere mysteriöse Todesfälle auch in jüngster Zeit etc., denen wir uns in Kürze widmen werden, bleibt in der Ära Merkel auch hier die Todesursache ungeklärt…

Und die Aufklärer müssen um Ihr Leben fürchten. Zuvor wird allerdings versucht – wie im Falle Bremer/Eisenhauer die Reputation der Stasi-Gegner zu zerstören und Nebelkerzen zu zünden (Daum vs Pulch) oder falsche Webseiten zu lancieren (berndpulch.com), negative SEO anzuwenden, Hunderte von falschen Webseiten mit angeblichen Stasi-Listen in Google zu platzieren – ein enormer Aufwand nur damit die Seilschaften weiter ihren trüben Geschäften nachgehen können.

Dabei ändert dies im Ergebnis nichts. Die Tage der Stasi-Seilschaften gehen ihrem Ende entgegen, sobald Ihren Opfern klar wird, mit wem sie es in Wahrheit zu tun haben.

Über Thomas Bremer und seine Machenschaften lesen Sie hier mehr:

https://diebewertercom.wordpress.com/2017/01/05/erster-beitrag/

https://www.hoecker.eu/news/schweizer-investor-geht-erfolgreich-gegen-thomas-bremer-von-diebewertung-de-vor

http://verbraucherschutzforum.net/?p=47

Über den mutmasslichen Mord an Günter Eisenhauer:

https://www.bild.de/regional/leipzig/flugzeugabsturz/der-todesflug-des-multimillionaers-42590194.bild.html

P.S. Bremer rühmt sich wohl damit, Geschäftsfelder und Daten von Heinz Gerlach übernommen zu haben.

Cui Bono ?