Rainer von Holst (1)

Leserbrief: Betrogene Anlegerin Caputa will Hilfe gegen mutmaßlichen Betrüger von Holst

Name: A Caputa

Email: andreacaputa@xyz

Website:

Comment: Sehr geehrter Herr Pulch,
es scheint ich hätte besser mal Firmenwelten, oder Enercrox gegoogelt. Dann hätten wir uns sehr viel Ärger sparen können.
Haben Sie mehr Informationen für uns? Z.B. wie man gerichtliche Schritte einleitet?
Van Holst und seine angebliche Tochter halten uns schon seit über einem Monat mit falschen und fadenscheinigen Versprechungen hin und zahlen weder unser Investment noch unsere Dividende aus. Van Holst versuchst sich momentan in USA zu etablieren. Man sollte dem definitiv einen Riegel vorschieben und zwar schnellstens.
Ich hoffe ich höre von Ihnen. Es gibt bestimmt noch weiter Personen die an einer Klage, oder vielleicht sogar, Sammelklage, Interesse haben.
MFG
A Caputa

Time: October 10, 2016 at 2:52 pm
IP Address: 88.153.7.143
Contact Form URL: http://berndpulch.org/2016/07/11/insider-nach-mutmasslicheer-pleite-von-firmenwelten-plant-von-holst-mutmassliches-erpresser-blognetzwerk/
Sent by an unverified visitor to your site.

 

Sehr geehrte Frau Caputa,

ich empfehle Ihnen die internationalen Anwaltskanzleien White & Case und Freshfields sowie die Ausschöpfung aller strafrechtlichen Möglichkeiten. Von Holst ist zu 90% noch im Raum Bielefeld.

Beste Grüsse

 

Magister Bernd Pulch

PS

Ihr Leserbrief zählt zu den urheberrechtlich geschützten Werken aus § 2 Abs. 1 UrhG. Mit der Einsendung des Leserbriefes an die Redaktion haben Sie in die Veröffentlichung und zulässigen Weiterverbreitung, § 17 UrhG eingewilligt. Durch Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung und Verbreitung hat sich Ihr Urheberrechtsschutz „erschöpft”, vgl. § 17 UrhG. Dies bedeutet, sind mit Zustimmung des Urhebers Werke oder deren Vervielfältigungsstücke in den Verkehr gebracht worden, kann der Urheber hinterher nicht mehr bestimmen, welchen weiteren Weg die Werke nehmen.