Wer schützt die STASI heute noch ? Das neue Schweigen der Lämmer

 

 

bernd-pulch.jpg (100×124)

 

Liebe Leser,

 

fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die STASI-Schergen, Mörder, Erpresser und Betrüger heute noch immer unter uns und leben ungestört, ja gehen weiter ihren Straftaten nach, da sie sonst nichts anderes können.

Warum ist dies so ?

Es ist klar, daß sie von ehemaligen Genossen und IM geschützt werden, die ihnen dienstbar sind, um nicht selber enttarnt und verfolgt zu werden.

Fallbeispiel: “GoMoPa”. Die dubiose Genossen-Truppe aus Berlin agiert seit der Wende unter diversen Tarn-Namen und hat seitdem eine Blutspur von 10-Tausenden von Opfern hinterlassen, dennoch können sie weiter ihrem “Gewerbe” nachgehen.

Der Grund: Sie haben mutmaßlich Protektion im Politik- und Justizsektor wie z.B. mutmaßlich Be. Po., die aus wirtschaftlichem Eigeninteresse der Stasi-Kamarilla dienstbar ist, ganz im Sinne von Lenins Satz der “nützlichen Idioten”.

Des weiteren sind ehemalige Genossen der STASI zu 10-Tausenden verbeamtet worden.

Diese STASI-Mafia in den Ämtern kontrolliert die Agenda und sitzt sogar in der “Gauck-Behörde”.

Ein Treppenwitz der Geschichte.

Die Kamarilla schreckt nicht vor Rufmord und Mord zurück, wie in meinem Blog dezidiert gezeigt wird.

Am meisten schützt diese Kamarilla aber das Schweigen der breiten Masse in Deutschland.

Sozusagen “das neue Schweigen der Lämmer”…

Und hinter allem stehen die Genossen in Moskau und Peking, die mit Hackern und Logistik aushelfen, wenn es eng werden sollte.

Doch bislang wurde es nie eng für die STASI-Ruf-Mörder und Killer.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden…

 

Herzlichst

 

Bernd Pulch

Magister Artium der

Publizistik

Germanistik

Komparatistik