Gysi und die STASI – Ein Politiker im Zwielicht (Doku-Film)

Gregor Gysi ist ein beliebter Gast in den Talkshows auf allen Kanälen. Er gilt als schlagfertig, witzig und unterhaltsam. Doch immer wieder sieht er sich mit dem Vorwurf konfrontiert, dass er zu DDR-Zeiten mit der Stasi kooperiert habe. Dagegen wehrt er sich seit Jahren – politisch und auch juristisch. Viele erfolgreiche Gerichtsurteile hat er gegen jene Journalisten, Politiker, Bürgerrechtler und Wissenschaftler erstritten, die diese Stasi-Tätigkeit behaupten. In einem Rechtsstreit mit dem NDR ging er noch weiter.
Er bestritt nicht nur eine IM-Tätigkeit, sondern behauptete darüber hinaus in einer Eidesstaatlichen Erklärung: “Ich habe zu keinem Zeitpunkt über Mandanten oder sonst jemanden wissentlich oder willentlich an die Staatssicherheit berichtet.” Im Klartext: Keine Gespräche über Personen mit der Stasi. Doch stimmt das wirklich ? Die NDR-Autoren Silke König und Hans-Jürgen Börner haben sich deshalb erneut auf eine Spurensuche begeben. Sie haben neue Akten gefunden, nochmals mit vielen Experten geredet, neue Sachverhalte recherchiert. Und präsentieren ihre Erkenntnisse in der Dokumentation “Gysi und die Stasi”, die Das Erste am 16. Dezember um 23.55 Uhr zeigte.