Mielkes Rache – die Hinrichtung – Der Film

Um ihn fuer sich zu gewinnen taeuscht die STASI Werner Teske und verspricht ihm, er koennte weiter wissenschaftlich arbeiten. Als Teske daraufhin der ‘Firma’ beitritt, fuehlt er sich jedoch schnell unwohl, beginnt zu trinken und arbeitet nachlaessig Er will aus seinem Leben ausbrechen und hat die Moeglichkeit zur Flucht. Mit seinem Sonderausweis koennte er in den ‘Westteil’ des Bahnhofs Friedrichstrasse gelangen. Zweimal steht er auf dem Bahnsteig, kann sich jedoch nicht zur Trennung von seiner Familie entschliessen. Schliesslich gesteht er seine Fluchtplaene, wird zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Advertisements