Weitere Erpressung des vorbestraften Serienbetrügers Klaus Maurischat, GoMOPa,

Subject: Ich hau dir auf die Fresse, du Sau!
From: “vertrieb@gomopa.net
Date: Wed, January 19, 2011 4:11 pm
To: office@ebizz.tv
Priority: Normal
Options: View Full HeaderView Printable VersionDownload this as a file

 

 

wir werden Ihnen bald deinen alten faltenarsch aufreissen und deiner XXX vor deinen augen in den arsch ficken, du stinkendes und verlogenes St?ck Mist. War die XXX schon da, du altes widerliches St?ck Dreck?

 

 

Bernd Pulch: Neue Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen „GoMoPa“ und Hintermänner:

 

Wir haben ihn wegen Verleumdung und anderer schwerwiegender Delikte angezeigt.
Das Handelsblatt schreibt über Maurischat undGoMopa: „Die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin hat aufgrund der merkwürdigen
Kursturbulenzen der Wirecard -Aktie eine förmliche Untersuchung des Falles
eingeleitet. BaFin prüft mögliche Marktmanipulationen nach Falschbericht des

Internetdienstes Gomopa. Zwei der Gomopa-Gründer wurden schon 2006 wegen Betrugs
verurteilt…
Mark Vornkahl, einer der Gründer von Gomopa wies den Vorwurf der
Kursmanipulation gestern zurück. Man wolle nur die Wahrheit aufdecken. Es ist
allerdings nicht das erste Mal, dass Gomopa-Vertreter ins Zwielicht geraten.
2006 wurden Vornkahl und Mitgründer Klaus Maurischat wegen Betrugs an einem
Anleger verurteilt. Maurischat gab gestern gegenüber dem Handelsblatt weitere
Verurteilungen zu. Es habe sich dabei jedoch nicht um Anlagebetrug gehandelt.
;siehe Beweis:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-inside/marktgeruechte-finanzaufsicht-untersucht-kursachterbahn-bei-wirecard;2557254

und die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) schreibt über Maurischat und
GoMoPa.
“Nach Informationen der F.A.Z. sollen unter anderem gezielt über den
Finanznachrichtendienst Gomopa im Internet Gerüchte über Pennystocks gestreut
worden sein. Gomopa steht für Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC. Auf
ihrer Internetseite hat Gomopa „Transparenz in Sachen Finanzen, Vorsorge und
Geldanlage“ versprochen, doch ihr Chef Klaus Maurischat saß als mutmaßlicher
Betrüger schon in Untersuchungshaft.

Seit einigen Tagen ist die Internetseite www.gomopa.net offline, und es

kursieren Gerüchte über finanzielle Unregelmäßigkeiten. Immer wieder ist Gomopa
in juristische Streitigkeiten verwickelt. In einer einstweiligen Verfügung des
Landgerichts Berlin vom 31. August (Az.: 27 O 658/10) ist das Unternehmen
aufgefordert worden, nicht länger Falschinformationen über den Kasseler
Immobilienhändler Immovation AG und seinen Finanzvorstand Lars Bergmann zu
verbreiten. „Gomopa hat seinen Firmensitz bewusst in New York, weil die Firma
dort presserechtlich nicht belangt werden kann“, sagte ein Kenner des
Unternehmens der F.A.Z.”

 siehe Beweis:

http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~EB5651ECDC72949FF907D2CA89D5AFE72~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Klaus Maurischt wurde wegen dem Kapitalanlagebetrug an seinem eigenen
"GoMoPa"-Anleger rechtskräftig als Betrüger verurteilt:
siehe Beweis:

http://gomopa2009.wordpress.com/2009/04/18/das-urteil-gegen-den-gomopa-kriminellen-inhaber-klaus-maurischat/

weitere Informationen zu Maurischat und seinen mutmasslichen Komplizen
Gerd-Wilhelm Bennewirtz, Peter Ehlers, Volker Schmidt-Jennrich etc.. finden Sie
in der Presselounge der SJB-Opfer.
 siehe Beweise:

http://sjb-fonds-opfer.com/?page_id=11764

Der mehrfach vorbestrafte Serienbetrüger Klaus Maurischat („GoMoPa“) hat ein
eigenes Portal nur für Kinder und deren „Sexualerziehung“. Dies haben der
Informationsdienst Tip-Talk und die Anleger-Opfer von http://www.sjb-fonds-opfer.com
enthüllt: http://www.gomopa4kids.net.
Hier werden User von dem mehrfach vorbestraften Betrüger (AZ: 28 Ls 85/05)
darüber aufgeklärt, was es mit der „Selbstbefriedigung“ und anderen
Sexualpraktiken angeblich auf sich hat: „Wahr oder falsch: Gerüchte über
Selbstbefriedigung! „
TipTalk kommentiert: „Wenn Sie Ihre Kinder nicht selbst aufklären können oder
wollen, sollten Sie das getrost Gomopa überlassen.

Über Selbstbefriedigung erzählt man sich immer noch verrückte Geschichten. Wir
sagen dir was stimmt und was voll
gelogen ist!
http://www.gomopa4kids.net kümmert sich gern um Ihren Nachwuchs.
http://www.gomopa4kids.net/Forum/liebe-sex-und-beziehungen/wahr-oder-falsch-geruechte-ueber-selbstbefriedigung-

p232.html#post232.“ (Inzwischen gelöscht)
siehe Beweis unter

http://sjb-fonds-opfer.com/?p=11490

Unsere Presseanfrage zu dem heiklen Thema beantworte der vorbestrafte Betrüger
erst gar nicht, sondern schickte einen Herren „Siegfried Siewert“ vor, der
versuchte mit Droh-Telefonaten und Droh-E-Mails bei uns und unseren Informanten

das Erscheinen der brisanten Informationen zu verhindern.

Siehe Beweise unter

http://sjb-fonds-opfer.com/?p=11616

und

http://sjb-fonds-opfer.com/?p=11490

Pikant dabei: „Siegfied Siewert“ ist wie viele „GoMoPa“-Kenner wissen, ein
selbstgewähltes Pseudonym für Klaus Maurischat.
Und: Die „GoMoPa“-Kinder-Webseite wird genau da gehostet, wo auch Maurischats
GoMoPa-Webpage sowie zahlreiche ihm zugerechnete Cyberstalking-Erpresserseiten
gehostet werden (siehe die Verbindungsdaten im nachfolgenden Text).
Erstaunlich ist auch, das Maurischat seinen zahlreichen Cyberstalking-Opfern
immer wieder Sexualdelikte mit Kindern vorgeworfen hat – an diesen anoynmen
Vorwürfen war natürlich in keinem Fall irgendetwas wahr.

 

 

Advertisements